Konferenz

Konferenz STREIK/ARBEIT

„Die Tagung widmet sich den beiden Kategorien Streik und Arbeit, die
gegeneinander (oder miteinander) ausgespielt werden sollen. Ziel ist es,
verschiedenste künstlerische Strategien zu versammeln, von der
materiellen zur immateriellen Arbeit, von der Ent- bis zur
Beschleunigung, vom Burnout bis zur Faulheit, vom Sichtbarmachen zum
Verschwinden, vom Afformativen zum Performativen, vom Schreien zum
Schweigen…“

Programm der Konferenz

Während der gesamten Konferenz: Ausstellung (Raum 109) und Freizeitklub.

Der Freizeitklub ist ein Ort des Feierabends. Er ist Teil der
Konferenz. Am Feierabend trafen sich Rückenschmerzen, Arbeitskleidung,
das Feierabendbier und die Zufriedenheit, gearbeitet zu haben, mit
bequemer Kleidung. Der Feierabend dauerte nur bis zum nächsten Morgen.
Der Freizeitklub ist ein Ort des Gesprächs über den eigenen Feierabend
(falls es ihn noch gibt). Kann man Nein zu Bildern sagen? Wann hat
Kultur Feierabend?
Join your local union!

Irène Mélix, Theresa Schnell feat. Rosa Klee und FAU Dresden