lila lieder

Ein Kneipenabend in einer schwülen Nacht, der sich zum rauschenden Fest entwickelt. Barbesucherinnen sind Olga Rado, Mette, Eri und andere Romanfiguren. Frauen* sitzen an Tischen zusammen und rauchen, die Autorinnen der Romane bestellen am Tresen Bier, Fräulein Dr.Südekum sitzt in einer Ecke und versucht, nicht aufzufallen. Eine ausgelassene, familiäre Atmosphäre bestimmt den Raum. Kontaktgesuche schwirren durch die Luft. Niemand scheint den Skorpion zu bemerken, der hinter der Bar die Wand hochklettert.. Hier treffen sich, Frauen*, die Frauen* lieben. Bändeln an, Küssen, turteln, sprechen, tanzen und schreiben lesbische Herstory.

Recherche, Drehbuch, Konzept: Irène Mélix
Regie, Sound: Antje Meichsner
Lektorat: Anna Erdmann
Stimmen: Ulla Heinrich, Rosa Klee, Irène Mélix, Antje Meichsner

gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen